Werbung und PR – ist das nicht das Gleiche?

Wer unternehmerisch tätig ist oder im Blickpunkt der Öffentlichkeit steht, der macht sich letztlich auch darüber im Detail Gedanken, wie und wie man diese öffentliche Wahrnehmung bestmöglich steuern kann. Gerade für Unternehmen oder Verbände sind hier zwei verschiedene Themenbereiche aktuell: PR und Marketing. Oder klar für Nicht-Fachleute formuliert – Berichtswesen und Werbung. D.h. es handelt sich hier nicht ganz klar um zwei völlig unterschiedliche Bereiche.

Die generelle Kommunikationsstrategie eines Unternehmens ist wichtig, damit auch der wirtschaftliche Erfolg und dessen Entwicklung langfristig stimmt. Damit die Kommunikation stimmt, müssen Marketing und PR gut und stimmig miteinander vernetzt werden – und dennoch klar voneinander abgegrenzt. Denn: Glaubwürdigkeit steht hier ganz deutlich auf dem Prüfstand.

Daher kurz die Erklärung: Werbung hat die Zielsetzung, die VErbraucher über neue Produkte zu informieren, zielt direkt darauf ab, das Kaufinteresse beim Kunden zu wecken. PR bzw. Public Relations dagegen möchte langfristig agieren und eine Beziehung zwischen dem Unternehmen selbst und der Öffentlichkeit erzeugen. PR ist im Gegensatz zur Werbung selbst kein direkt bezahlter Werbeeffekt. Denn auch diese Wege und Strategien, die Planungen und Konzepte sind notwendig, damit ein Unternehmen sich tatsächlich inhaltlich von allen anderen abgrenzen kann und man mit seinen Nachrichten die Medien bzw. Journalisten erreichen kann. Denn PR zeilt darauf ab, die Redaktioonen mit Informationen zu füttern, um selbst unabhängige Berichterstattungen dieser zu erreichen. PR kann nur im Zusammenspiel mit Werbung funktionieren, so dauerhaft an kostenlose Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu gelangen wird langfristig sicherlich fehl schlagen.

Spread the word. Share this post!

About the author

Kreative Worte schreibt:

Reportagen
Editorials
Interviews
Potraits
Schlussredaktion
Pressemitteilungen und
Erstellt Marketing-/PR-Konzepte