Weltkrise und die Möglichkeiten für Unternehmen

Covid 19 hat viele Unternehmen eiskalt erwischt. Denn gerade in unserer exportorientierten Gesellschaft ist ein Miteinander unter diesen weltweiten Einschränkungen nur schwierig aufrecht zu erhalten. Hersteller-Firmen können ihre Produkte nicht absetzen, Dienstleister geraden in deren Sog in wirtschaftliche Schwierigkeiten.

Was die Corona-Krise jedoch auch gezeigt hat: unsere Firmen in Deutschland sind überaus spontan, können flexibel umschalten und Arbeitsprozesse den Erfordernissen anpassen. Ich denke hier nur an spontane Maskenproduktion, an flexible Lieferketten, an die Möglichkeit für Heim-Arbeitsplätze für Mitarbeiter, die so nicht den Infektionsgefahren ausgesetzt waren aber auch ihre Kinderbetreuung von daheim aus regeln konnten.

Für mich hat es die Wirtschaft in Deutschland, aber auch in vielen anderen europäischen Ländern bislang gut gelöst. Selbstverständlich wird es aber auch viele Verluste geben. Viele Insolvenzen. Viele Mitarbeiter, die während dieser Krise in ihre persönliche Krise geraten sind. Was Corona aber auch gezeigt hat: der regionale Gedanke zählt für viele (zumindest momentan) wieder ein wenig mehr. Hoffen wir, dass es so bleibt. Hoffen wir, dass Pandemien wie Corona die Weltwirtschaft nicht in die Knie zwingen werden und wir in unserer modernen Zeit weiter agieren können.

Spread the word. Share this post!

Avatar

About the author

Kreative Worte schreibt:

Reportagen
Editorials
Interviews
Potraits
Schlussredaktion
Pressemitteilungen und
Erstellt Marketing-/PR-Konzepte