Home-Office – was ist das?

Home-Office, ein Begriff der uns allen geläufig ist. Doch gerade in Zeiten von Corona erhält dieser einen gänzlich neuen Stellenwert. Aktuell sind die Unternehmen dazu aufgefordert, wo immer es möglich ist, den Mitarbeitern Home-Office zu gewähren. Doch was genau ist Home-Office, welche Voraussetzungen müssen gegeben sein und welche Vor- und Nachteile bringt dies mit sich?

Formen der Telearbeit

Home-Office – oder auch Teleheimarbeit – ist ein Teilbereich der Telearbeit, bei welcher die Arbeit ausschließlich von Zuhause getätigt wird. Dies lässt sich auf der Seite des adm-institut nachlesen. Die anderen Bereiche sind die mobile Telearbeit und eine Mischform aus lokaler Büroarbeit und Home-Office. Die Mitarbeiter in die Teleheimarbeit zu schicken klingt oft einfacher als es letzten Endes wirklich ist. Es müssen nämlich folgende Punkte beachtet werden.

  • Der Datenschutz (Dokumente müssen unzugänglich für Dritte sein)
  • Das Arbeitszeitgesetz (Die Arbeitszeiten sind identisch wie im lokalen Büro und müssen genauso eingehalten werden – in beide Richtungen, Arbeitgeber wie Arbeitnehmer)
  • Das Arbeitsschutzgesetz (Arbeitsschutz muss auch bei der Heimarbeit sichergestellt werden können)

Vor- und Nachteile vom Home-Office

Die Arbeit von Zuhause bringt sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich. Positive Aspekte, welche die Heimarbeit mit sich bringt – sowohl für Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber – wären:

  • Flexibilität
  • Work-Life-Balance
  • Kosteneinsparung und daraus resultierend höhere Wirtschaftlichkeit
  • Zeiteinsparung
  • Ein angenehmeres Arbeitsklima

Doch das Home-Office hält genauso auch seine Tücken bereit und bringt daher nicht nur Vorteile mit sich:  Manch einer arbeitet vielleicht gerne für sich von Zuhause aus. Doch anderen wiederum geht der Sozialkontakt erheblich ab. Sich mit seinen Kollegen in Verbindung zu setzten, ist deutlich schwerer. Dadurch kann sich gegebenenfalls die Problemlösung in die Länge ziehen. Aber auch die Ablenkung in der Heimarbeit ist nicht unerheblich, vor allem bei Familien mit Kindern oder bei mehreren Personen, die im gleichen Haushalt im Home-Office tätig sind, kann dies zu einem Problem werden. Für Menschen, die nur schwer nach der Arbeit abschalten können, ist die Teleheimarbeit auch eher kontraproduktiv. So kommt es regelmäßig zu einer Vermischung von Berufs- und Privatleben.

Die Arbeit von Zuhause aus, bietet viele Vorteile und sollte von Unternehmen und Arbeitnehmern genutzt werden. Jedoch nicht unbedingt als dauerhafte Arbeitsweise. Zwar kommt es immer auf die einzelne Person an, wie gut diese im Home-Office zurechtkommt, jedoch ist am ehesten die alternierende Telearbeit – also die Mischform aus Büro- und Heimarbeit – ein langfristiger Ansatz für eine moderne sich weiterentwickelnde Arbeitswelt.  

Spread the word. Share this post!

Michelle Zachert

About the author

Ausbildung im Bereich Medien, Büromanagement und Gestaltung.