Facebook – ist eine Werbung in Social Media-Plattformen lohnend oder zu kostspielig?

Immer mehr Unternehmen sind in den sozialen Netzwerken präsent: Twitter, Facebook und Google+ sind hier nur einige, die man nennen kann. Dazu kommen Business-Netzwerke wie LinkedIN oder XING, die einerseits die Mitarbeiter und andererseits die Unternehmen in ihrer Wertigkeit steigern.

Unternehmen sind inzwischen zwar in Facebook drin. Viele von ihnen nutzen bis dato jedoch noch nicht die volle Wertschöpfung, die die Netzwerke bieten. Auch ist es bislang so, dass nur ein Bruchteil der Facebook-Seiten in Deutschland das rechtlich geforderte Impressum (seit 2011 müssen alle „Unternehmensseiten“ auch in den sozialen Netzwerken ein Impressum beinhalten). Fakt ist, dass die Notwendigkeit einer Präsenz in den Köpfen angekommen ist, die Umsetzung und Strategie-Planung für viele jedoch nicht unbedingt.

Facebook ist für die User ein kostenloses Netzwerk. Finanziert wird es durch Werbung. Und hierfür müssen die Unternehmen zukünftig immer mehr zahlen. Seit Juli 2011 beispielsweise sind die Werbepreise um 58 % nach oben angestiegen. Ein Auslöser ist beispielsweise die Einführung von Handy-Anzeigen und neuen Medienformaten. Dies ergibt sich aus dem ‚Global Facebook Advertising Report‘, den der Facebook-Anzeigendienstleister TBG Digital gemeinsam mit Cambridge-Forschern erstellt hat.

Der Werbeumsatz bei Facebook steigt kontinuierlich. Allein in Deutschland beträgt der Zuwachs 44 Prozent und ist überproportional hoch im Vergleich zu den anderen Märkten. Der Haupt-Werbemarkt dürften wohl Mobilanzeigen sein. Die TKP-Basis dieser Anzeigen bringt Facebook einen etwa 13x höheren Umsatz als die Desktop-Anzeigen, da die Klickrate der Nutzer um 11 Prozent angestiegen ist. Speziell das im Frühjahr 2012 eingeführte „Sponsored Story“ scheint ein starkes Wachstum zu haben im Vergleich zu anderen Facebook-Werbeformen.

Über den Klickpreis der Werbungen kann man keinen unmittelbaren Vergleich anstellen, da dieser weltweit sehr unterschiedlich ist. In Nordamerika beispielsweise zahlt man teilweise bis zu einem Dollar. In Europa dagegen hat man aktuell etwas rückläufige Preise. In Deutschland beispielsweise liegt der Klickpreis aktuell bei unter 0,60 Dollar pro Klick.

Spread the word. Share this post!

About the author

Kreative Worte schreibt:

Reportagen
Editorials
Interviews
Potraits
Schlussredaktion
Pressemitteilungen und
Erstellt Marketing-/PR-Konzepte